Vergangenes Jahr noch in Malaga - das aktuelle Wintertrainingslager steigt in Estepona.
Bild: ka-reporter
Schwitzen in Andalusien: KSC bereitet sich in Spanien auf die Rückrunde vor
Karlsruhe
11.01.2020 15:00
Alle Jahre wieder: Der Karlsruher SC bereitet sich im warmen Süden auf die Rückrunde vor. Unter der Sonne Spaniens schwitzen die Profis acht Tage lang für den angepeilten Klassenerhalt. Vergangenes Jahr ging es nach Malaga - ab Sonntag trainiert die Mannschaft 30 Kilometer weiter westlich in Estepona. An der Costa del Sol stehen auch drei Testspiele an.

Während in Deutschland der Winter weiter auf sich warten lässt, verabschiedet sich die Mannschaft des KSC in den noch wärmeren Süden. Am Sonntag fliegt der Tross rund um Cheftrainer Alois Schwartz nach Estepona in Andalusien.

Doch nicht alle werden in den Flieger steigen, sondern ein Teil des Teams tritt am selben Tag noch beim "Schauinsland-Reisen-Cup" in Gummersbach an. 

Die Spieler, die auf Mannschaften wie den 1. FC Nürnberg, Greuther Fürth oder den englischen Vertreter Ipswich Town treffen, reisen am folgenden Tag nach. "Welche Spieler in Gummersbach spielen werden, steht noch nicht fest", sagt Florian Kornprobst, Pressesprecher des KSC, auf Nachfrage von ka-news.de. 

Drei Testspiele unter spanischer Sonne

An der Costa del Sol bestreitet der Karlsruher SC drei Testspiele. Zunächst geht es am 14. Januar (17 Uhr) in La Linea gegen den Schweizer Zweitligisten FC Lausanne-Sport, am 17. Januar (16 Uhr, Estepona) gegen Rot-Weiß Essen und am 18. Januar (15 Uhr) steht dann in Estepona abschließend das Duell mit dem Fotbal Club Sporting Bukarest auf dem Plan.

Geplant hat das Trainingslager nicht der KSC selbst, sondern die Agentur "Onside Sports". Und warum Spanien und nicht im regionalen Bereich? "In Spanien finden wir bessere Voraussetzungen vor, beispielsweise ist das Wetter verlässlicher. Außerdem tummeln sich dort viele potentielle Testgegner", sagt Sportdirektor Oliver Kreuzer auf Nachfrage von ka-news.de. 

Generalprobe gegen Ingolstadt

Zurück ins Badische geht es dann am 19. Januar. Ein abschließendes Testspiel gegen den FC Ingolstadt wartet auf den KSC am 21. Januar (14 Uhr), bevor es am 29. Januar (20.30 Uhr) bei Dynamo Dresden wieder um Punkte geht. 

Es ist nicht mehr möglich, Kommentare zu diesem Artikel zu verfassen.
10 Kommentare