Wird das das Wildparkstadion umgebaut oder kommt ein neues Stadion? OB Mentrup und KSC-Präsident Ingo Wellenreuther trafen sich am Montag zu einem ersten Gespräch.
Wird das das Wildparkstadion umgebaut oder kommt ein neues Stadion? OB Mentrup und KSC-Präsident Ingo Wellenreuther trafen sich am Montag zu einem ersten Gespräch.
Bild: ErS
KSC-Stadion: Mentrup und Wellenreuther suchen "Komplettlösung"
Karlsruhe
13.05.2013 17:45
Lange Zeit bewegte sich in der Stadiondebatte in Karlsruhe wenig. Die Stadt und der Karlsruher SC legten die Verhandlungen auf Eis, stattdessen wurde das Wildparkstadion Stück für Stück saniert. Nun kommt auch auf dieser Ebene frischer Wind in die Diskussion. Am Montag trafen sich Oberbürgermeister Frank Mentrup und KSC-Präsident Ingo Wellenreuther zu einem ersten Gespräch hinter verschlossenen Türen. Beide zeigten sich nach dem Gespräch überzeugt, dass die derzeitige Lage im Wildpark nicht länger tragbar ist. Das betonen sie in einer gemeinsamen Presseerklärung von Stadt und Verein.

Nach der öffentlichen Informationsveranstaltung über den bisherigen Diskussionsstand über ein Fußballstadion in Karlsruhe Ende April und dem sportlichen Erfolg vom Samstag, mit dem der KSC den Aufstieg in die 2. Bundesligagesichert hat, stand am Montagnachmittag ein Grundsatzgespräch über die Rahmenbedingungen für Profifußball in Karlsruhe auf der Tagesordnung.

KSC-Stadion: Spezielle Themenbereiche sollen vertieft werden

Dabei waren für die Vereinsführung mit Ingo Wellenreuther an der Spitze die Themen Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit und Vermarktungsfähigkeit von besonderer Bedeutung, heißt es in der Erklärung. Von städtischer Seite habe Oberbürgermeister Frank Mentrup die zeitnahe Realisierung, die gesellschaftliche Akzeptanz und die politische Umsetzbarkeit als wichtige Faktoren in das Gespräch eingebracht, heißt es weiter.

"Die Gespräche haben in einer vertrauensvollen, offenen und an den Sachthemen orientierten Atmosphäre stattgefunden", erklären Wellenreuther und Mentrup nun übereinstimmend. Beide waren sich auch einig, dass die gegenwärtige Situation im Wildpark nicht länger tragbar sei. "Nur eine standortunabhängige Komplettlösung statt eines Sanierungsstückwerks ist eine zukunftsfähige Lösung", stimmten Wellenreuther und Mentrup weiter überein.

Im weiteren Entscheidungsprozess werden in den kommenden Wochen spezielle Themenbereiche vertiefend besprochen werden, kündigen Verein und Stadtverwaltung an. Am Ende des Entscheidungsprozess muss der Gemeinderat, wie von Oberbürgermeister Mentrup angekündigt, im Herbst über alternative Konzepte und die Standortfrage entscheiden.

Mehr Artikel und weitere Informationen zur Stadiondebatte:

Faktencheck KSC-Stadion: OB Mentrup erstaunt über fehlenden Abschluss

Mentrup nimmt sich das KSC-Stadion vor

Aufregung um Wildpark-Veranstaltung: Wellenreuther irritiert - Mentrup auch

Karlsruhes unendliche Geschichte (I): Die KSC-Stadionfrage

Karlsruhes unendliche Geschichte (II): Die KSC-Stadionfrage

Mehr zur Stadiondebatte haben wir hier für Sie zusammengefasst

Mehr zum Thema:
KSC-Stadion: Aktuelle Nachrichten zum KSC-Stadion und dem geplanten Um- und Neubau im Wildpark. Alle Informationen zu Fläche, Miete und Größe und alle Neuigkeiten zum städtischen Eigenbetrieb und dem Vergabeverfahren.
Es ist nicht mehr möglich, Kommentare zu diesem Artikel zu verfassen.
88 Kommentare