Janis Hanek
Janis Hanek
Bild: Hammer Photographie
Keine Spielzeit, Verletzung, Corona: KSC-Eigenwächs Hanek zur "Seuchensaison"
Karlsruhe
06.04.2020 15:25
Wohl lieber heute als morgen würde KSC-Spieler Janis Hanek in einen regulären Trainingsbetrieb einsteigen, würde richtige gerne endlich wieder Fußball spielen. Doch bis es so weit ist, bis die Verbote aufgehoben mindestens gelockert werden, heißt es für das Eigengewächs des Karlsruher SC: Individuell trainieren.

Täglich läuft er in seiner Heimatstadt Rastatt viele Kilometer am Ufer des Flüsschens Murg entlang, anstatt mit den Teamkollegen auf dem Rasen im Wildpark zu arbeiten, dort Spaß zu haben - ganz einfach wieder Fußball spielen zu dürfen.

Im Moment bestimmt die Corona-Pandemie die "Seuchensaison" von Hanek. Aber schon zuvor lief es alles andere als rund. Zunächst wurde er von Ex-Trainer Alois Schwartz nicht berücksichtigt, der setzte auf erfahrene Akteure - die hat der 21-Jährige logischerweise nicht.

Janis Hanek (KSC 25) in der Ballannahme. Bild: Carmele/TMC-Fotografie

Hanek, ein defensiver Mittelfeldspieler, der auch Rechtsverteidiger spielen kann und dessen Stärken die Schnelligkeit und das Antizipieren sind, spricht selbst von einer Seuchensaison.

"Das kann man schon so sagen. Ich hatte keine Spielzeit, dann kam die Verletzung. Dennoch kann ich etwas mitnehmen aus dieser Saison: Erfahrung, ich habe einiges gelernt. Zum Beispiel wie man mit einer heftigen, langwierigen Verletzung umgeht, wie man sich danach im Training, aber auch neben dem Platz verhält, was man da zu tun hat."

Verletzung bremst Hanek aus

Hanek war in der Jugend des Rastatter SC/DJK aktiv, ehe er 2008 zum Karlsruher SC wechselte, wo er nach der Jugend einen Profivertrag unterschrieb. Im vergangenen Winter hätte Hanek den Wildpark fast per Leihe verlassen.

Es gab Anfragen. "Aus Deutschland und Österreich, es waren meist Clubs aus der 3. Liga, aber es war sogar ein Zweitligist dabei. Es gab richtig gute Gespräche, doch dann kam die Verletzung und alles andere trat in den Hintergrund."

Janis Hanek (KSC 25) im Sprug zum Kopfball gegen Marvin Pourie (KSC 9), links Saliou Sane (KSC 14) Bild: Carmele/TMC-Fotografie

Hanek bekam Adduktorenprobleme. Hätte die Leihe geklappt, hätte er den Vertrag beim KSC verlängert, "sonst wäre juristisch auch gar keine Leihe möglich gewesen." Als Christian Eichner Chefcoach wurde setzten Hanek anfangs noch die Adduktorenprobleme außer Gefecht. Großes Pech, denn Eichner gab jungen Spielern (Kother, Groiß, Kobald) Chancen, sich zu präsentieren.

Auch weil ihn Eichner schon aus der KSC-Jugend kennt, als er noch dort im Trainerstab war, ist die Corona-Pause besonders ärgerlich, denn unter "Eiche" sieht Haneks Zukunft in Sachen Einsatzzeit rosiger aus. "Eichner baut auf jüngere Spieler", weiß Hanek. Die Adduktorenverletzung ist völlig überwunden. "Alles OK! Ich bin wieder fit. Wäre die Corona-Pause nicht gekommen, hätte ich im Mannschaftstraining mitmischen können."

Corona-Virus stoppte alles

Und da um seine Chance kämpfen - aber das Corona-Virus stoppte alles. So könnte die Saison ohne eine Einsatzminute enden. Bisher reichte es für Hanek nur für zwei Kadernominierungen. Keine guten Voraussetzungen für einen, dessen Vertrag am 30. Juni 2020 endet. Klar mache er sich Gedanken um seine Zukunft. "Aber die Priorität ist: Schmerzfrei an die Leistungsgrenze gehen zu können, keinen Rückschlag zu erleiden."

Janis Hanek (KSC 25) im ZDuell mit Martin Röser (KSC 11) Bild: Carmele / TMC-Fotografie.de

Der KSC hat signalisiert, dass man gerne verlängern würde, auch um Janis Hanek auszuleihen, um ihm so Spielpraxis zu verschaffen. "Aber im Moment sind die Gespräche wegen des Corona-Virus in den Hintergrund getreten. Für mich zählt aktuell nur, alles zu tun, um keinen Rückschlag zu erleiden. Nebenbei schaue ich schon, was kommen könnte. Es gibt lockere Anfragen, vorwiegend aus der 3. Liga. Ich kann mir alles vorstellen, egal in welche Richtung es geht." 

Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert:
Es ist nicht mehr möglich, Kommentare zu diesem Artikel zu verfassen.
3 Kommentare