1. Zukunftswerkstatt KSC
Marco Fuchs
Bild: Anya Barros
Marco Fuchs von den Supporters Karlsruhe: "Die 3. Liga zeigt immer noch, wie spannend Spiele sein können!"
Karlsruhe
27.10.2018 12:31
In der ka-news-Serie "Fangeplauder" reden wir regelmäßig mit den Anhängern des Karlsruher SC über ihre aktuellen Eindrücke vom Spiel, der Mannschaft, dem Trainer - aber auch über Ereignisse abseits des Spielfeldrands. Eine turbulente wie auch zukunftsweisende Woche liegt hinter dem Verein und seinen Fans: 2:5-Klatsche im Heimspiel gegen Wiesbaden, Mitgliederversammlung und die Stadionentscheidung. ka-news hat mit Marco Fuchs, dem 1. Vorsitzenden des Fan-Dachverbandes "Supporters Karlsruhe", über seine Erlebnisse der vergangenen Tage gesprochen.

Herr Fuchs, wie haben Sie die vergangene Woche erlebt?

Es war eine spannende Woche, eine Woche voller Entscheidungen für den Karlsruher SC und seine Zukunftsfähigkeit. Einerseits der misslungene Start aus sportlicher Sicht mit dem Debakel gegen Wiesbaden. Nachfolgend eine Mitgliederversammlung bei der endlich einmal wieder diskutiert, die Mitglieder kritisch die Arbeit der Verantwortlichen hinterfragt haben, bei der aber auch Weichen für die Zukunft gestellt wurden - Stichwort: Parkhaus, das der KSC in Eigenregie bauen möchte.


Rundgang durchs Wildparkstadion

Rundgang durch das Wildparkstadion Rundgang durch das Wildparkstadion Rundgang durch das Wildparkstadion Rundgang durch das Wildparkstadion

Und dann natürlich die alles entscheidende Sitzung des Gemeinderates am Dienstag, der wohl alle Befürworter wie Gegner entgegengefiebert haben und deren Ergebnis vor allem wir als KSC-Fans feiern! Die Woche muss nun nur noch erfolgreich mit den unterzeichneten Verträgen abgeschlossen werden. Davon bin ich aber überzeugt!

Wie wichtig ist das neue Stadion für die Zukunft des Vereins?

Aus meiner Sicht eine zukunftsweisende und gute Entscheidung die der Gemeinderat hier getroffen hat. Eine gute für den Verein aber auch für die Stadt Karlsruhe. Es ist am Ende schön durch den Oberbürgermeister zusammengefasst worden. Und er hat damit Recht, dass aufgrund der Tradition und der starken Wirtschaft in der Region der Profifußball natürlich zu Karlsruhe gehört. Und, was uns natürlich besonders freut, die feste, engagierte und große Fanszene, die weit über die Stadtgrenzen hinausreicht und den Fußball ausmacht. 

Mit der Entscheidung für den Neubau wird nun die Infrastruktur geschaffen, die der Verein benötigt um auch in Zukunft im Profifußball mitspielen zu können. Die Stadt hat vorgelegt und nun liegt es am Verein dafür zu sorgen, dass die Geschichte und die Zukunft mit dem neuen Stadion wirklich ein Erfolg wird.

Rundgang durch das Wildparkstadion
Bild: Thomas Riedel

Sie haben die Niederlage gegen Wiesbaden angesprochen. Wie lautet Ihre sportliche Einschätzung?

Über die Niederlage gegen Wiesbaden ist schon genug gesagt oder besser man denkt nicht mehr darüber nach. Da hat gar nichts gepasst. Die Mannschaft muss sich aufraffen, zusammenreißen, konzentriert auftreten und Ordnung ins Spiel bringen. Dann ergeben sich sicher Chancen gegen Haching.

Die 3. Liga zeigt immer noch, wie spannend und unberechenbar die Spiele sein können. Es gibt keine klaren Favoriten die dieser Rolle am Ende gerecht werden. Das macht sie so "gefährlich", so unberechenbar und damit muss man umgehen, als Verein und vor allem als Mannschaft.

Wie schätzen sie den Gegner Unterhaching ein?

Die vermeintlich "kleinen" Hachinger dürfen nicht unterschätzt werden. Immerhin haben sie erst einmal verloren. Aber letztlich sind auch diese zu schlagen, wenn man es von vornherein richtig angeht und wie gesagt konzentriert auftritt. Nichts überstürzen und seine Chancen im Spiel suchen.

Mehr zum Thema:
KSC Fangeplauder| ka-news.de: Ehrliche Worte direkt aus der KSC-Fanszene: Hier gibt es ein Fazit nach dem Spiel, Kritik, Lob, Interviews und Neuigkeiten rund um den Wildpark. In der neuen ka-news-Serie "Fangeplauder" berichten wir regelmäßig über die Anhänger der Blau-Weißen, ihre aktuellen Eindrücke vom Spiel, der Mannschaft, der Trainer - aber auch Ereignissen abseits des Spielfeldrands.
9 Kommentare
Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Hinweis:
Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder. Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!