KIT-Karrieremesse
KIT-Karrieremesse
Bild: Farima Narimani
Start ins Berufsleben: Rund 250 Unternehmen stellen sich auf Karrieremesse vor
Karlsruhe
07.05.2017 05:00
Mögliche Arbeitgeber kennenlernen und erste Kontakte knüpfen: Dafür bietet die fünfte Karrieremesse am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) allen Interessierten eine Plattform. Vom 16. bis 18. Mai stellen sich dort rund 250 Unternehmen vor.
Wirtschaft interessiert Sie?

Bestellen Sie gratis unseren Business-Newsletter von Redaktionsleiterin Corina Bohner

Am Dienstag, 16. Mai, um 9.30 Uhr wird der Vizepräsident des KIT für Innovation und Internationales, Professor Thomas Hirth, die KIT-Karrieremesse mit einer Begrüßungsrede im Präsentationsbereich des Messezeltes offiziell eröffnen.

Ab dann beantworten Unternehmen aus nahezu allen Branchen die Fragen der Interessierten: Ob großer Konzern oder mittelständisches Unternehmen aus der Region, ob Energieversorger oder Unternehmensberatung - für jeden sei etwas dabei, so das KIT.

Wie aus einer Pressemeldung hervorgeht, sind Studierende, Promovierende sowie Absolventen des KIT und anderer Hochschulen zur Karrieremesse im Messezelt auf dem Forum am Campus Süd des KIT eingeladen.

Thementage zu unterschiedlichen Fachbereichen

Drei Thementage zu unterschiedlichen Fachbereichen verhelfen Interessierten zu einer ersten Orientierung: Am Dienstag, 16. Mai, und Mittwoch, 17. Mai, stehen die Ingenieur-, Geistes- und Naturwissenschaften im Fokus. Schwerpunkt am Donnerstag, 18. Mai, sind Informatik und Wirtschaftswissenschaften.

Noch besser kennenlernen können sich Jobinteressierte und Arbeitgeber in 15-minütigen Kurzinterviews. Nach vorheriger Online-Registrierung mit Lebenslauf werden Bewerber automatisch mit passenden Unternehmen zusammengebracht, so das KIT.

Darüber hinaus geben die Unternehmen in Kurzpräsentationen und Fachvorträgen Einblicke in den Arbeitsalltag und aktuelle Projekte. Interessierte können sich hier auch über Einstiegsmöglichkeiten informieren und erste Kontakte zu den Vertretern der Unternehmen knüpfen.

Wie das KIT weiter mitteilt, bietet die Messe außerdem Bewerbungsmappenchecks sowie – nach Anmeldung – Bewerbungsfotoshootings an. Beim Planen des Messebesuchs unterstützt die Career Service-App, die unter anderem einen interaktiven Standplan mit allen Ausstellern zur Verfügung stellt.

Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert:
0 Kommentare

Hinweis: Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren. Bitte beachten Sie die Kommentarregeln.
Betreff/Titel


Ihr Kommentar

Noch Zeichen