Wolfgang Grenke
Vorstandschef Wolfgang Grenke. Foto: Marijan Murat/Archiv
IT-Vermieter Grenke legt beim Gewinn deutlich zu
Baden-Baden
08.02.2017 12:55
Ein starkes Neugeschäft und niedrige Zinsen haben dem IT-Vermieter Grenke im vergangenen Jahr einen deutlich höheren Gewinn als prognostiziert beschert. Wie das Unternehmen mit Sitz in Baden-Baden am Mittwoch mitteilte, stieg der Konzerngewinn um 27,7 Prozent auf 103,2 Millionen Euro.
Wirtschaft interessiert Sie?

Bestellen Sie gratis unseren Business-Newsletter von Redaktionsleiterin Corina Bohner

Die zum Halbjahr angehobene Gewinnprognose ging noch von 98 bis 102 Millionen Euro aus. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet Vorstandschef Wolfgang Grenke mit einem Gewinn zwischen 113 Millionen Euro und 123 Millionen Euro. Das Ergebnis aus dem Neugeschäft lag 2016 konzernweit bei 58,8 Millionen Euro (plus 17,4 Prozent).

Das im S-Dax gelistete Unternehmen vermietet vor allem IT-Ausstattungen für kleine und mittlere Unternehmen und beschäftigt in 30 Ländern rund 1000 Mitarbeiter. Zum Konzern gehören neben dem Leasinggeschäft die Grenke Bank sowie Grenkefactoring. Unternehmenschef Grenke ist Präsident von Baden-Württembergs Industrie- und Handelskammertag (BWIHK).

Aufsichtsrat und Vorstand schlagen der Hauptversammlung der Grenke AG am 11. Mai eine Dividende in Höhe von 1,75 Euro je Aktie vor. Im Vorjahr wurde 1,50 Euro je Aktie ausgeschüttet.
0 Kommentare

Hinweis: Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren. Bitte beachten Sie die Kommentarregeln.
Betreff/Titel


Ihr Kommentar

Noch Zeichen