Taxifahrer protestieren gegen Uber
Zahlreiche Taxifahrer nehmen an einer Kundgebung gegen den umstrittenen Fahrdienst Uber in München teil
Bild: Andreas Gebert
Taxi-Konkurrent Uber will in Deutschland expandieren
Essen
11.11.2017 12:55
Der Taxi-Konkurrent Uber will in Deutschland seine Geschäfte ausweiten. Uber-Deutschlandchef Christoph Weigler sagte der in Essen erscheinenden «Westdeutschen Allgemeinen Zeitung»: «Wir sondieren gerade die Märkte und wollen in den nächsten Monaten entscheiden.»
Wirtschaft interessiert Sie?

Bestellen Sie gratis unseren Business-Newsletter von Redaktionsleiterin Corina Bohner

Für Weigler sind neben dem Ruhrgebiet Köln, Frankfurt und Hamburg interessant. In Nordrhein-Westfalen und der Rhein-Ruhr-Region sehe Uber aufgrund der Bevölkerungsdichte viel Potenzial. «Wenn wir Möglichkeiten der Expansion in Deutschland prüfen, steht das Ruhrgebiet weit oben auf unserer Liste», sagte Weigler. Derzeit ist Uber in Berlin und München verfügbar.

Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert: