Bild: I.Wentz
AfD-Parteitag in Rastatt: Farbschmierereien, Demos und Körperverletzung
06.05.2017 15:50
Bereits im Vorfeld des AfD-Parteitages war es in der Innenstadt von Rastatt zu Farbschmierereien gekommen. Unbekannte hatten auf den Zufahrtsstraßen zur Badner Halle gegen die Veranstaltung Parolen auf die Straße gesprüht.

Laut Polizeiangaben richteten sich die insgesamt 16 farbigen Schriftzüge alle gegen den am Wochenende in Rastatt stattfindenden Parteitag. Die ersten Gegner stellten sich schon kurz nach 8 Uhr direkt vor dem Zugang zur Halle auf und demonstrierten gegen die Veranstaltung. Dabei wurde ein Parteivertreter von drei Demonstranten angegangen, gegen einen 20-Jährigen wird es eine Anzeige wegen Körperverletzung geben.

Ein 42-jähriger Mann machte sich strafbar, da er ein verfassungswidriges Zeichen öffentlich zeigte. Kurz vor 11 Uhr setzte sich die Gegendemonstration mit etwa 150 Personen in Richtung Innenstadt in Bewegung und erreichte nach einem 45-minütigen reibungslosen Fußmarsch wieder den Versammlungsort vor der Badner Halle.

Einsatzkräfte aus dem Bereich des Polizeipräsidiums Offenburg und des Polizeipräsidiums Einsatz waren mit einem Großaufgebot in Rastatt eingesetzt. Um Störungen rund um die verschiedenen Veranstaltungen zu vermeiden, war die Polizei mit Einsatzkräften, Reitern und Hundeführern in der Innenstadt unterwegs.

Auch die im New Britain Park stattfindende Kundgebung mit etwa 200 Personen und zirka 15 Infoständen verlief erwartungsgemäß friedlich.

Die Diskussion wurde geschlossen.

Weitere Bildergalerien

Rastatt, Badner Halle
AfD Parteitag 6. Mai 2017

Rastatt, Kapellenstraße
Parteitag AfD Rastatt
Es ist nicht mehr möglich, Kommentare zu diesem Artikel zu verfassen.