Bild: Igor Myroshnichenko
30-Jähriger in Haft: Polizei nimmt Verdächtigen nach Tankstellenraub fest
Karlsruhe
21.04.2017 11:41
Die DNA-Spur am Tatort führten die Ermittler in Pforzheim zu einem 30-Jährigen. Ihm wird vorgeworfen, dass er am 22. Dezember eine Tankstelle in der Goldstadt überfallen haben soll.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Pforzheim wurde ein 30-Jähriger am Mittwoch dem zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht Pforzheim vorgeführt, der Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte. "Der Verdächtige ist dringend verdächtig, in den Abendstunden des 22.12.2016 eine Tankstelle in der Wurmberger Straße in Pforzheim überfallen zu haben", heißt es in der gemeinsamen Presseerklärung der Staatsanwaltschaft und der Polizei.

Er soll eine Angestellte in einer Tankstelle mit einem Messer bedroht und Bargeld gefordert haben. Mit der Beute flüchtete der Täter anschließend unerkannt. Im Bereich des Tatorts gesicherte DNA-Spuren führten Mitte April die Ermittler des Kriminalkommissariats Pforzheim auf die Spur des bereits mehrfach wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getretenen 30-Jährigen. Er wurde am Dienstag in seiner Wohnung in Pforzheim festgenommen. Bei der Wohnungsdurchsuchung konnten weitere Beweismittel sichergestellt werden.


Überfall auf Tankstelle in Pforzheim


2 Kommentare

Hinweis: Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren. Bitte beachten Sie die Kommentarregeln.
Betreff/Titel


Ihr Kommentar

Noch Zeichen

Loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben!

Falls Sie noch nicht registriert sind, können Sie sich mit "Registrieren" ein kostenloses Benutzerkonto anlegen.