Notruf wählen
(Symbolbild)
Bild: ps
Notruf in Karlsruhe: "Ich hing 15 Minuten in der Warteschleife!"
Karlsruhe
08.10.2016 07:00
Medizinische Probleme, Einbrecher beim Nachbarn oder Feuer in der eigenen Straße: Wenn sich Menschen in Gefahr befinden, muss es schnell gehen. Tut es allerdings nicht, wenn man in Karlsruhe den Notruf wählt, so der Vorwurf einer ka-Reporterin. Sie wollte wegen eines häuslichen Streits Hilfe holen und landete angeblich minutenlang in der Warteschleife. Ein Einzelfall oder Alltag in der Fächerstadt?

Es ist ein Samstagnachmittag in Karlsruhe. Plötzlich horchen eine ka-Reporterin und ihr Partner auf, als sie an einem Haus vorbeikommen, berichtet sie in einer Mail an ka-news. Aus dem Haus dringen die lauten Stimmen eines Mannes und einer Frau. "Man hörte, dass Geschirr kaputt ging und Dinge zerschlagen wurden", so die ka-Reporterin. Von der Straße aus habe man mitbekommen, wie der Mann die Frau bedrohte. Die ka-Reporterin will Hilfe rufen und wählt die 110.

Dort hängt sie allerdings ganze fünf Minuten in der Warteschleife fest, schildert sie. Sie versucht es unter dem Feuerwehr-Notruf 112. Doch als sie den Fall schildert, wird sie ohne weitere Fragen mit der Notrufzentrale der Polizei verbunden. "Nach weiteren zehn Minuten war noch kein Ende der Warteschleife in Sicht", ärgert sie sich. Drei weitere Passanten hätten ihr Glück versucht, aber vergeblich. Glücklicherweise sei wohl einer der Hausbewohner durchgekommen und eine Streife sei am Ende aufgetaucht. Trotzdem: "Das ist ein sehr erschreckendes Ereignis für mich", meint die ka-Reporterin.'

15 Minuten in der Warteschleife?

Im Schnitt werden rund 230.000 Notrufe in der Karlsruher Leitstelle bearbeitet: "Das macht rund 630 pro Tag", schildert Uwe Bux, Leiter des Führungs- und Lagezentrum beim Polizeipräsidium Karlsruhe.

Die Leitstelle erhält Notrufe aus dem gesamten Zuständigkeitsbereich des Karlsruher Polizeipräsidiums. Das Problem: "Es gibt nur eine bestimmte Anzahl an Mitarbeitern, welche die Notrufe entgegen nehmen", so der Leiter des Führungs- und Lagezentrums. Zwischen sechs und zehn Mitarbeiter würden die Leitstelle rund um die Uhr besetzen.

Auf die Vorwürfe der ka-Reporterin angesprochen, erklärt Bux: "Rein rechnerisch ist es nicht auszuschließen, dass ein Anrufer in die Warteschleife kommt." Vor allem in der Spitzenzeit zwischen 14 und 21 Uhr - auch wie im betroffenen Fall an einem Samstag - sei nicht auszuschließen, dass alle Leitungen belegt sind. Aber: Eine Wartezeit von rund 15 Minuten sei in der Notrufzentrale definitiv nicht möglich.

Karlsruher Polizei will den Vorfall prüfen

Wenn alle Leitungen besetzt sind, hört der Anrufer folgende Bandansage: "Sie sind mit der Notrufzentrale verbunden, im Augenblick sind alle Leitungen belegt. Bitte legen Sie nicht auf, die Entgegennahme des Notrufs kann in den nächsten Sekunden erfolgen." Bux rät: Auch wenn es unangenehm ist, sollten Anrufer auf jeden Fall in der Leitung bleiben - das sei die einzige Lösung.

Die Wartezeit würde dabei selten eine Minute überschreiten, betont Bux. "Aber es kann natürlich sein, dass es sich für den Betroffenen viel länger anfühlt, als es in dann wirklich ist. "Im Bezug auf den von der ka-Reporterin angesprochenen Fall hat Bux angeboten, den Vorfall intern prüfen zu wollen. Allerdings hat sich die Reporterin bislang nicht mehr zu dem Vorfall geäußert. Wie lange sie in der Warteschleife festhing, wird damit vorerst unklar bleiben.

Der ideale Notruf

Folgende 5 "W-Fragen" helfen der Leitstelle, die nötigen Kräfte schnell zu entsenden:

Wo ist etwas geschehen?

Was ist geschehen?

Wie viele Personen sind betroffen?

Welche Art von Erkrankung/Verletzung/Schaden liegt vor?

Warten auf Rückfragen! (das Gespräch nicht unaufgefordert beenden) / Wer meldet?'

Mehr zum Thema:

Notruf in Karlsruhe: Wie lange dauert es bis Hilfe kommt? 

Notruf-App aus Karlsruhe: Hilferufe per Bluetooth 

Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert:
27 Kommentare

Hinweis: Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren. Bitte beachten Sie die Kommentarregeln.
Betreff/Titel


Ihr Kommentar

Noch Zeichen