Blumenmarkt
Die Karlsruher Blumenhändler sind mit dem neuen Standort am Friedrichsplatz unzufrieden.
Bild: (djv)
Karlsruher Blumenmarkt: "Wenn sich Standort nicht ändert, müssen wir schließen"
Karlsruhe
18.04.2014 06:04
Mit der Kombilösungsbaustelle Marktplatz, musste auch der Blumenmarkt einen neuen Standort beziehen. Seit dem 13. Januar ist er auf dem Friedrichsplatz zu finden. Mittlerweile werden die Klagen über den neuen Standort laute: Die Laufkundschaft bleibe aus, der Untergrund für einen Blumenmarkt nicht geeignet und zudem sei der Markt an seinem neuen Standort im Vorbereich einer Bank schlecht zu finden - so die FDP. In einem Antrag an die Stadtverwaltung, fordern die Karlsruher Liberalen einen neuen Platz für den Blumenmarkt.

"Wir haben auf dem Marktplatz den vierfachen Umsatz gemacht. Die Kunden finden uns auf dem neuen Platz einfach nicht und die Laufkundschaft bleibt fast komplett aus", so ein Blumenhändler gegenüber ka-news. Ein anderer Beschicker ergänzt: "Das Problem sind die dauernden Umzüge, erst sind wir am Marktplatz umgezogen und jetzt hierher. Wie sollen die Kunden uns denn finden? Es gibt ja nicht einmal genügend Werbung für den Markt. Außerdem ist der Boden auf dem Friedrichsplatz überhaupt nicht für einen Blumenmarkt geeignet. Das Wasser läuft nicht ab und wer will denn schon beim Einkaufen nasse Füße kriegen?" Die Tendenz ist also klar, zufrieden sind die Blumenhändler mit dem Markt am Friedrichsplatz nicht."

Erneuter Umzug: Diesmal in die Lammstraße?

In Absprache mit den Blumenhändlern hat die FDP jetzt einen Antrag an den Gemeinderat gestellt, in welchem ein erneuter Umzug des Blumenmarktes vorgeschlagen wird: Wunschstandort ist die Lammstraße. Der erste Vorschlag sieht vor, das Baumateriallager in der Lammstraße, zwischen Karstadt und einem Ledergeschäft, zu verkleinern. Laut FDP wäre dies leicht durch das Entfernen von Privat-Pkws zu erreichen. Der zweite Vorschlag bezieht sich auf einen Platz in der Lammstraße gegenüber des Ettlinger-Tor-Centers. Auch hier käme genügend Laufkundschaft vorbei um den Betrieb des Blumenmarktes aufrecht zu erhalten.

Ein Händler ist sich sicher: "Wenn sich an dem Standort nichts ändert, müssen wir aufgeben und den Stand schließen. Wir haben hier einfach zu wenig Kunden."

Mehr zum Blumenmarkt

  Blumenmarkt startet am 13. Januar auf dem Friedrichsplatz

Marktplatz im Kombi-Chaos: Pyramide offen - Blumenmarkt und Brunnen ziehen um

6 Kommentare

Hinweis: Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren. Bitte beachten Sie die Kommentarregeln.
Betreff/Titel


Ihr Kommentar

Noch Zeichen

Loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben!

Falls Sie noch nicht registriert sind, können Sie sich mit "Registrieren" ein kostenloses Benutzerkonto anlegen.