nahkauf in der Karlsruher Ebertstraße
Dieser nahkauf wurde am Wochenende überfallen.
Bild: Eric Reiff
Bewaffnet und vermummt: Unbekannte überfallen Karlsruher Einkaufsmarkt
04.11.2017 21:28
Drei maskierte Täter überfielen am Samstag, 4. November, einen Einkaufsmarkt in der Karlsruher Ebertstraße. Wie die Polizei mitteilt, konnten die drei Männer mit mehreren tausend Euro in einem silbernen Auto fliehen.

Der bewaffnete Raubüberfall spielte sich um 16.10 Uhr ab: Drei maskierte, davon zwei mit Messer bewaffnete, Täter überfielen den "nahkauf"-Markt in der Ebertstraße.

Einer der Täter versuchte zwei Angestellte im Verkaufsbereich mit einem Messer in Schach zu halten, wobei eine der Angestellten auf die Straße flüchten konnte, während die anderen beiden Täter zeitgleich in den Bürobereich eindrangen und aus dem Tresor mehrere tausend Euro Bargeld raubten.

Die Täter flüchteten zunächst über den Hinterhof, liefen maskiert durch eine Fußgängerverbindung zur Ebertstraße und stiegen dort in einen silberfarbenen Audi oder BMW. Das beobachtete die auf die Straße geflüchtete Angestellte. Sie konnte auch das Kennzeichen ablesen, wie sich aber herausstellte, war dieses Tage zuvor an einem Stadtmobilfahrzeug gestohlen worden.

Die Polizei beschreibt die Täter wie folgt: Alle drei Männer sind zwischen 1,80 und 1,85 Meter groß. Einer der Täter hat eine schlanke Gestalt und war mit einer olivfarbenen Hose sowie einer Jacke und einer Schildmütze oder einem Basecap bekleidet. Außerdem trug er ein 30 Zentimeter langes Messer bei sich und war mit einem dunklen Tuch vermummt. Ein weiterer Täter trug eine Mütze und ähnelte dem bereits beschriebenen Mann in der Statur. Der dritte Täter sprach mit ausländischem Akzent. Er trug schwarze Handschuhe und war mit einer schwarz-weißen Sturmhaube bekleidet. Außerdem trug er ein Messer mit einer Länge von 25 bis 30 Zentimeter bei sich.

Hinweise zum Überfall oder den Tätern bitte an den Kriminaldauerdienst der Polizei Karlsruhe unter 0721/939 5555.

Aktualisierung, Montag, 13. November, 16.42 Uhr:

Mittlerweile hat die Polizei Bilder aus der Überwachungskamera veröffentlicht. Diese sind hier zu sehen.

31 Kommentare

Hinweis: Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren. Bitte beachten Sie die Kommentarregeln.
Betreff/Titel


Ihr Kommentar

Noch Zeichen

Loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben!

Falls Sie noch nicht registriert sind, können Sie sich mit "Registrieren" ein kostenloses Benutzerkonto anlegen.