Stau nach Unfall
(Symbolbild)
Bild: Igor Myroshnichenko
Langer Stau nach Unfallserie mit 10 Fahrzeugen auf der A5
Malsch
27.03.2017 08:17
Alles begann am frühen Sonntagabend mit einem Auffahrunfall auf der A5 bei Malsch. Es bildete sich ein Stau und in dessen Folge fuhren noch drei weitere Autofahrer auf ihren Vordermänner auf. Es entstand ein Schaden von rund 100.000 Euro.

Insgesamt vier Unfälle haben am Sonntag gegen 17.25 Uhr auf der A5 bei Malsch in Fahrtrichtung Karlsruhe ereignet. Anfangs war ein Autofahrer bei hohem Verkehrsaufkommen auf der linken Spur auf das voraus fahrende Fahrzeug geprallt.

Der Unfall führte zu einem Stau in diesem Bereich, in dessen Folge sich auf einer Strecke von 400 Meter drei weitere Unfälle ereignete. "Insgesamt waren zehn Fahrzeuge beteiligt, in denen sieben Insassen leicht verletzt wurden", bilanziert die Karlsruher Polizei am Sonntagabend. Es entstand ein Schaden von rund 100.000 Euro.

Für die Dauer der Unfallaufnahme von etwa zwei Stunden waren zwei Fahrstreifen gesperrt. Zudem musste die A5 für die Landung eines Rettungshubschraubers kurzzeitig voll gesperrt werden. Insgesamt staute sich der Verkehr auf bis zu zehn Kilometern Länge.

2 Kommentare

Hinweis: Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren. Bitte beachten Sie die Kommentarregeln.
Betreff/Titel


Ihr Kommentar

Noch Zeichen