Autobahn
(Symbolbild)
Bild: pixabay @ RolandSD
Neue Baustelle auf der A5: Brücken bei Bruchsal werden erneuert
Bruchsal
25.03.2017 19:00
Die A5 erhält südlich der Anschlussstelle Bruchsal zwei neue Brückenbauwerke sowie eine neue Lärmschutzwand. Die Arbeiten sollen bis 2021 andauern und rund 16,4 Millionen Euro kosten. Die Baumaßnahmen werden vom Bund finanziert.

Bis Anfang 2021 werden seit Februar entlang der A5 südlich der Anschlussstelle Bruchsal zwei Brückenbauwerke erneuert. Die beiden Autobahnunterführungsbauwerke "Saalbachkanal / DB-Trasse / Wirtschaftswege" und "Kammerforststraße" werden abgerissen und neu gebaut. Westlich der Autobahn entsteht zudem eine Lärmschutzwand (Höhe drei bis vier Meter). Mit der Fertigstellung wird im Sommer 2021 gerechnet.

Zur Reduzierung der Verkehrsbeeinträchtigungen werden zunächst östlich der Autobahn zwei Behelfsbrücken mit zwei Fahrspuren hergestellt. Diese Arbeiten sollen den Verkehr nicht beeinträchtigen. Voraussichtlich ab Frühjahr/Sommer 2018 soll nach Angaben des Regierungspräsidiums Karlsruhe der Verkehr in Richtung Karlsruhe so umgelegt werden, dass eine Fahrspur auf der Fahrbahn Richtung Frankfurt geführt wird und zwei Fahrspuren auf den Behelfsbrücken geführt werden.

Beeinträchtigung des Verkehrs so gering wie möglich

Im Anschluss sollen die beiden alten Brückenhälften in Fahrtrichtung Karlsruhe abgerissen und neu hergestellt werden. In dieser Bauphase wird auch die Lärmschutzwand errichtet. Danach wird der Verkehr in Fahrtrichtung Frankfurt auf die neuen Fahrbahnen umgelegt, so dass die beiden alten Brückenhälften in Fahrtrichtung Frankfurt abgebrochen und neu hergestellt werden können.

Den Verkehrsteilnehmern sollen während der Baumaßnahmen auf der Autobahn durchgehend drei Fahrstreifen je Fahrtrichtung zur Verfügung stehen. Anfang 2021 beginnt der Rückbau des Umfahrungsdammes einschließlich der beiden Behelfsbrücken. Diese Arbeiten erfolgen größtenteils ohne Eingriff in den Verkehr. Zuletzt werden noch die Straßen und Wege unterhalb der Brückenbauwerke erneuert.

0 Kommentare

Hinweis: Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren. Bitte beachten Sie die Kommentarregeln.
Betreff/Titel


Ihr Kommentar

Noch Zeichen