Zollbemater
Zollbeamte kontrollieren am Flughafen in Stuttgart einen Koffer. Foto: Silas Stein/Archiv
70.000 Euro im Gepäck: 75-Jährige bei Kontrolle am Flughafen erwischt
Baden-Baden
09.05.2017 15:24
Knapp 70.000 Euro Bargeld und Goldschmuck im Wert von 6.000 Euro waren das Ergebnis einer Zollkontrolle am Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden am vergangenen Mittwoch. Nach den Angaben der Polizei fanden die Zöllner bei der 75-jährigen Reisenden zudem verbotene Lebensmittel.

Die Reisende, wohnhaft im Ortenaukreis, wurde von Beamten der Kontrolleinheit des Zolls nach ihrer Ankunft aus Istanbul kontrolliert. "Nicht nur türkischen Käse und Eier, deren Einfuhr aus Nicht-EU-Ländern wegen Seuchengefahr verboten ist, fanden die Zöllner im Gepäck der Reisenden, sondern auch mehrere in Servietten und Plastikfolie verpackte Geldbündel", wie es in der Pressemitteilung heißt. 

Beim Röntgen der Gepäckstücke wurden zudem Goldketten und -münzen festgestellt, deren Wert nach dem aktuellen Goldpreis mit 6.000 Euro berechnet wurde, so die Polizei. Neben der Beschlagnahme der Lebensmittel und einem Steuerbescheid in Höhe von 1.200 Euro für den Goldschmuck, leitete der Zoll am Baden-Airpark gegen die Reisende ein Strafverfahren wegen Steuerhinterziehung und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen der Nichtanmeldung von Barmitteln ein. Wegen der vorsätzlichen Nichtanmeldung des Geldes droht eine weitere Strafe in Höhe von 18.000 Euro.

11 Kommentare

Hinweis: Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren. Bitte beachten Sie die Kommentarregeln.
Betreff/Titel


Ihr Kommentar

Noch Zeichen