Christian Schmidt gestikuliert
Bundesernährungsminister Christian Schmidt.
Bild: Lino Mirgeler/Archiv
Minister: Institut für Kinderernährung kommt nach Karlsruhe
Karlsruhe
19.05.2017 12:25
Das neue Institut für Kinderernährung des Max-Rubner-Istituts (MRI) bekommt seinen Sitz in Karlsruhe. Es solle die wissenschaftliche Basis für Kinderernährung verbessern, teilte Bundesernährungsminister Christian Schmidt (CSU) am Freitag zur Amtseinführung des neuen MRI-Präsidenten Pablo Steinberg mit.

Die Wissenschaftler sollen das Essverhalten von Kindern untersuchen und Empfehlungen liefern. «Die Frage guter, ausgewogener Ernährung müssen wir bereits im Kindesalter klären», teilte der Minister mit. Das Herumdoktern an den Symptomen falscher Ernährung im Alter sei nur die zweitbeste Alternative.

Neben Natur- werden in dem neuen Institut auch Sozialwissenschaftler arbeiten. Es ist eine enge Verzahnung mit den anderen Fachinstituten des MRI vorgesehen. Im Bundeshaushalt 2017 sind zunächst 5 Personalstellen vorgesehen, später sollen es 19 werden. Das jährliche Budget beträgt rund zwei Millionen Euro. Das MRI hat seinen Hauptsitz in Karlsruhe und beschäftigt an vier Standorten insgesamt rund 200 Wissenschaftler. Es berät das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft vor allem im gesundheitlichen Verbraucherschutz. Weitere Standorte sind Kiel, Detmold und Kulmbach.