Krankenwagen mit Blaulicht
Ein Rettungswagen mit Blaulicht fährt durch eine Straße.
Bild: Lukas Schulze/Archiv
Ermittlungen gegen Fahrer nach tödlichem Unfall auf der A 6
Dielheim
15.11.2017 14:55
Nach dem tödlichen Unfall auf der A 6 wird gegen den Fahrer eines Kleintransporters und gegen einen Sattelzugfahrer wegen fahrlässiger Tötung ermittelt. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Am Dienstag war der 60-jährige Transporterfahrer zwischen den Anschlussstellen Sinsheim und Wiesloch/Rauenberg bei Dielheim (Rhein-Neckar-Kreis) von der Fahrbahn abgekommen. Er prallte mit einem in einer Nothaltebucht abgestellten Sattelzug zusammen. Sein 55-jähriger Beifahrer wurde so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb.

Die Unfallursache ist laut Polizei noch unklar. Dem Fahrer des Kleintransporters wurde eine Blutprobe entnommen, um zu prüfen, ob er zum Unfallzeitpunkt überhaupt am Steuer sitzen durfte. Der Lkw-Fahrer muss zusätzlich zu den Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung mit einem Bußgeld rechnen - beides weil er die Nothaltebucht als Parkplatz für eine Pause missbraucht hat.

Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert: