Das Karlsruher Schloss heute
Das Badische Landesmuseum Karlsruhe, seine Zweigmuseen und Außenstellen
29.02.2016 14:30
Das Badische Landesmuseum Karlsruhe ist das große kultur-, kunst- und landesgeschichtliche Museum des badischen Landesteils von Baden-Württemberg. Es vereinigt Geschichte, Kunst und historische Lebenswelten zu einer kulturgeschichtlichen Gesamtschau. Seine außerordentlichen Sammlungen zeigt es außer in der Zentrale im Karlsruher Schloss auch in mehreren Zweigmuseen.
In Karlsruhe im Museum beim Markt und im Museum in der Majolika-Manufaktur, in Bruchsaler Schloss ist das Deutsche Musikautomaten-Museum beheimatet, in Staufen im Breisgau das Keramikmuseum, in Neuenbürg bei Pforzheim das Museum im Schloss Neuenbürg und in Calw das Klostermuseum Hirsau.
Das Badische Landesmuseum ist eines der aktivsten Museen Deutschlands, was sich insbesondere in zahlreichen Sonderausstellungen pro Jahr widerspiegelt.
 
Im Karlsruher Schloss werden auf vier Stockwerken die herausragenden Sammlungen des Museums zur Geschichte des Landes und zu den antiken Kulturen des Mittelmeerraumes in lebendigen Inszenierungen präsentiert. Berühmt ist die bedeutendste Antikensammlung Baden-Württembergs und die „Türkenbeute“, die größtenteils Markgraf Ludwig Wilhelm von Baden 1691 aus den Türkenkriegen mitbrachte. Diese Sammlung wird detailliert im Virtuellen Museum „www.tuerkenbeute.de“ gezeigt, einem einzigartigen, preisgekrönten Pilotprojekt.
 
Das Museum beim Markt beherbergt die umfassenden Sammlungen zur Angewandten Kunst seit 1900. Gezeigt werden Werke aus den wichtigsten Zentren des Europäischen Jugendstils, vom Deutschen Werkbund und vom Bauhaus sowie aus den Zwanziger und Dreißiger Jahren.
 
Das Museum in der Majolika dokumentiert die Geschichte der bedeutenden Karlsruher Majolika-Manufaktur seit ihrer Gründung 1901 bis in die jüngste Vergangenheit.
 
Im Deutschen Musikautomaten-Museum im Bruchsaler Schloss kann eine weltweit einzigartige Sammlung mechanischer Musikinstrumente bewundert werden. Grundlage sind zwei Privatsammlungen, die zusammen die ganze Bandbreite der Möglichkeiten von den Anfängen bis ins neueste Zeit abdecken.
 
Mittelpunkt des Keramikmuseums in Staufen bilden zum einen die umfangreiche Keramiksammlung sowie eine originale Werkstatt mit Tongrube, Töpferscheibe, Glasurmühle und zwei Holzbrennöfen.
 
Ebenfalls in Staufen beheimatet ist die „Außenstelle Südbaden“, die aus der früheren Landesstelle für Volkskunde hervorgegangen ist. Sie ist für die Belange des BLM in Südbaden zuständig, für das Keramikmuseum und unterhält eine öffentliche Bibliothek zum Thema Volkskunde.
 
Das Museum im Schloss Neuenbürg zeigt zum einen in einer begehbaren Inszenierung das Märchen „Das kalte Herz“ von Wilhelm Hauff, zum anderen wird die Vergangenheit des Schlosses und seiner näheren Umgebung dargestellt. Der imposante Schlosskeller ist Ausstellungen zeitgenössischer Kunst vorbehalten.
 
Das Klostermuseum Hirsau bei Calw liegt neben den Ruinen eines der bedeutendsten Klöster des Mittelalters. Die Ausstellung ermöglicht einen guten Einblick in die über 1100 Jahre zurückreichende Hirsauer Klosterkultur, über das Leben der Mönche sowie auch über die Orts- und Sozialgeschichte des Kurorts Hirsau im 19. und 20. Jahrhundert.
Mehr zum Thema:
Badisches Landesmuseum Karlsruhe: Das Badische Landesmuseum Karlsruhe ist das große kulturhistorische Museum in Baden-Württemberg. Informationen zu Öffnungszeiten und Ausstellungen des Badischen Landesmuseums in Karlsruhe sind übersichtlich in unserer Übersichtsseite zusammengestellt.. Natürlich finden Sie hier auch viele Artikel mit Bezug zu unserem Karlsruher Museum im Schloß.