VfB Stuttgart - Karlsruher SC
Bild: Deniz Calagan (dpa)
KSC reagiert auf Randale-Derby: Kein Ticketpaket und neue Verbote
Karlsruhe
12.04.2017 17:37
Beim Derby in Stuttgart kam es im Fanblock des Karlsruher SC zu unschönen Szenen. Der KSC kündigte daraufhin ein hartes Vorgehen an. Wie der Verein in einer Pressemitteilung erklärt, werden nun erste Maßnahmen ergriffen.

So stellt der Verein unter anderem für den Rest der Saison 2016/2017 den Service beim Kauf von Auswärtstickets ein und wird den Supporters kein Ticketpaket zur internen freien Veräußerung bereitstellen. Des Weiteren kündigt der KSC an, seine Ticket-AGB zu verschärfen. 

Auch das Vermummen und Mitführen von Gegenständen. die sich für eine Vermummung eignen, werden als Verbotstatbestände aufgenommen. "Dies ermöglicht dem Verein im Falle eines Verstoßes gegen diese Regelung, die jeweilige Person von der jeweiligen Veranstaltung im Stadion auszuschließen und gegebenenfalls ein Stadionverbot zu erteilen",  heißt es in der Pressemitteilung. 

Darüber hinaus untersagt der KSC für die letzten drei Heimspieltage der Saison 2016/2017 den Ultras die Nutzung des auf dem Gelände des KSC abgestellten Containers. Bei Zuwiderhandlung kündige man mit sofortiger Wirkung die Stellerlaubnis für den gesamten Container, so der KSC abschließend. 

 

Mehr zum Thema:
KSC vs. VfB Stuttgart:
  • Schnell geklickt:
Es ist eine Rivalität mit einer langen Tradition: Wenn der Karlsruher SC auf den VfB Stuttgart trifft, ist das kein gewöhnliches Spiel. Alles rund um die Begegnung KSC gegen VfB Stuttgart haben wir hier für Sie zusammengestellt.

21 Kommentare

Hinweis: Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren. Bitte beachten Sie die Kommentarregeln.
Betreff/Titel


Ihr Kommentar

Noch Zeichen

Loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben!

Falls Sie noch nicht registriert sind, können Sie sich mit "Registrieren" ein kostenloses Benutzerkonto anlegen.