8. Spieltag - KSC vs Sportfreunde Lotte - Wildparkstadion
TOR: 1 : 0 - 75. Spielminute Anton Fink (KSC)
Bild: Tim Carmele
Fink erlöst den KSC: Knapper Heimsieg gegen Lotte
Karlsruhe
16.09.2017 15:40
Der erlösende Sieg ist da! Der Karlsruher SC hat endlich einmal wieder gewonnen und am achten Spieltag die Sportfreunde Lotte 1:0 (0:0) bezwungen.

Heimpremiere für Alois Schwartz. Der KSC-Cheftrainer änderte seine Startformation im Vergleich zum torlosen Unentschieden gegen Chemnitz dabei auf zwei Positionen. Florent Muslija und Dominik Stroh-Engel rückten neu in die Mannschaft. Marcel Mehlem und Fabian Schleusener mussten dafür auf die Bank.

Defensiv standen die Badener gegen die auswärts noch sieglosen Sportfreunde diszipliniert. Auch nach vorne zeigten sich die Hausherren durchaus engagiert. Wirklich Gefahr strahlten sie dabei aber nicht aus. Erst in der 26. Spielminute war die erste richtige Torchance zu verzeichnen. Der Schuss von David Pisot wurde von einem Lotte-Spieler abgeblockt. Von Lotte kam auch lange Zeit wenig, in der 37. Spielminute fehlte dann aber nicht viel. Ein Schuss von Nico Neidhardt ging nur knapp am langen Pfosten vorbei.

Für die zweite Spielhälfte blieb damit viel Steigerungspotenzial. Immerhin hatte Anton Fink bereits früh eine Kopfballchance (48.). Sechs Minuten später hatten die Karlsruher dann eine Konterchance, aber auch diese verpuffte wirkungslos. Auf der Gegenseite parierte Benjamin Uphoff gegen den frei vor ihm auftauchenden Hamadi Al Ghaddioui (55.). Auch beim zweiten Privatduell der beiden in der 69. Minute blieb der Karlsruher Sieger. Das Geschehen nahm nun aber deutlich an Fahrt auf.


KSC vs. Lotte

8. Spieltag - KSC vs Sportfreunde Lotte - Wildparkstadion 8. Spieltag - KSC vs Sportfreunde Lotte - Wildparkstadion 8. Spieltag - KSC vs Sportfreunde Lotte - Wildparkstadion 8. Spieltag - KSC vs Sportfreunde Lotte - Wildparkstadion

Und die Geduld der 8.438 Zuschauer im Wildparkstadion wurde belohnt, in der 75. Minute erlöste Anton Fink den KSC! Der Torjäger bekam den Ball an der Strafraumgrenze und schlenzte ihn sehenswert in die Maschen. Diesen knappen Vorsprung brachten die Badener schließlich auch über die Zeit, hatten vielmehr in der Nachspielzeit sogar noch die Chance, den Vorsprung auszubauen. 

Aufstellung Karlsruher SC: Uphoff - Fährenbach, Gordon, Pisot, Bader - Lorenz, Bülow, Wanitzek, Muslija (67. Schleusener)- Stroh-Engel (81. Zawada), Fink (87. Camoglu).

38 Kommentare

Hinweis: Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren. Bitte beachten Sie die Kommentarregeln.
Betreff/Titel


Ihr Kommentar

Noch Zeichen

Loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben!

Falls Sie noch nicht registriert sind, können Sie sich mit "Registrieren" ein kostenloses Benutzerkonto anlegen.