Karlsruher SC - 1. FC Heidenheim
Bild: Deniz Calagan (dpa)
Rechenspiele der Fans: Kann der KSC am Wochenende absteigen?
Karlsruhe
20.04.2017 11:47
Der Karlsruher SC und die zweiten Liga - eine Trennung scheint kaum noch vermeidbar. Bei nur noch fünf Spielen und zehn Punkten Rückstand zum Relegationsplatz, müsste wahrlich vieles zusammenpassen, um den Klassenerhalt doch noch zu schaffen. Wir rechnen die möglichen Szenarien mal durch.
Nur noch Siege helfen dem Schlusslicht. Im besten Fall fünf Stück in Folge. Allerdings: In den bisherigen 29 Spielen der Saison gelangen dem KSC nur vier Dreier. So oder so, die Fans rechnen sich in dieser Woche sicher die Köpfe heiß. Der Spielplan könnte dem KSC zudem in die Karten spielen.

Im besten Fall sichert sich der KSC den Auswärtssieg in Sandhausen und würde damit die Durststrecke seit Anfang März (2:0 gegen Hannover) beenden. Damit kämen die Karlsruher auf 25 Punkte. 

Nun folgende Annahme: Der 17. in der Tabelle, Arminia Bielefeld (30 Punkte), verliert in Heidenheim, Erzgebirge Aue (32) kann keine Punkte zuhause gegen Hannover einfahren. Kaiserslautern (aktuell 32 Punkte) und 1860 München trennen sich Remis, St. Pauli (32) verliert in Düsseldorf und auch Würzburg (32) kann gegen Nürnberg nichts Zählbares einfahren. Damit wäre weiterhin alles eng beisammen im Tabellenkeller und der KSC hätte den Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze auf acht Zähler verkürzt. 

Doch das wäre eben die große Wunschvorstellung. Auf der anderen Seite der Worst Case: Gewinnen Aue, St. Pauli sowie Würzburg und gibt es einen Sieger im Duell zwischen Kaiserslautern und 1860, dann ist der Zug in Sachen direkter Klassenerhalt endgültig rechnerisch abgefahren. Für Optimisten: Die Relegation ist dann aber weiter noch drin. 

Irgendwo zwischen diesen beiden Szenarien wird es sich am Ende wahrscheinlich einpendeln. Bitter für den KSC: Je nach dem Ausgang des Spieltags könnte der Abstieg damit ausgerechnet im Heimspiel gegen Kaiserslautern (29. April) besiegelt sein. 
Lade TED
 
Ted wird geladen, bitte warten...
 
32 Kommentare

Hinweis: Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren. Bitte beachten Sie die Kommentarregeln.
Betreff/Titel


Ihr Kommentar

Noch Zeichen

Loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben!

Falls Sie noch nicht registriert sind, können Sie sich mit "Registrieren" ein kostenloses Benutzerkonto anlegen.